Rundreisen - Mietwagen-Rundreise MARGARITA, 12 Tage/11 Nächte, täglich

Beschrieb

Detailprogramm 

1. Tag:   Schweiz-Lissabon-Horta (Faial)
Flug von Zürich oder Genf via Lissabon nach Horta. Übernahme des Mietwagens am Flughafen. Aufenthalt auf Faial bis zum 3. Tag.

2. Tag:   Horta-Wale & Delfine
Entdecken Sie die Hafenstadt Horta und machen Sie einen Abstecher zum berühmten Peter Café Sport, das als Treffpunkt der Yacht- und Seefahrer aus aller Welt gilt! Am Nachmittag empfehlen wir einen Ausflug, um Wale und Delfine zu beobachten.

3. Tag:   Horta-Flores (Flores)
Rückgabe des Mietwagens am Flughafen und Flug nach Flores. Übernahme des Mietwagens am Flughafen. Aufenthalt auf Flores bis zum 8. Tag.

4. Tag:   Fajã Grande-Fajãzinha-Lajes das Flores
Besuchen Sie die West- und Südostküste. Beginnen Sie in Fajã Grande, der westlichsten Siedlung Europas. Das Naturschwimmbecken am Hafen zählt zu den schönsten der Insel. Weiter geht die Fahrt nach Fajãzinha. Hier liegt die Familienkäserei «Queijaria Tradicional», die sehr guten Frischkäse produziert und verkauft. Bei Lajes das Flores beeindrucken die vielen kleinen Fajãs, die durch Hangabrutsche entstanden sind.

5. Tag:   Lagoas
Unternehmen Sie heute eine Berg- und Seentour. Auf Flores gibt es insgesamt 7 Kraterseen, die alle im Innern der Insel liegen. Die Landschaft begeistert durch eine unvergleichliche Fülle an endemischer Vegetation. Die meisten Seen lassen sich gut von verschiedenen Aussichtspunkten überblicken.

6. Tag:   Fazenda de Santa Cruz-Ponta Delgada
Brechen Sie nach Fazenda de Santa Cruz auf und besuchen Sie den «Parque de Lazer da Alagoa». Ein Spaziergang durch die Parkanlage bis zum Kiesstrand lohnt sich: hier sind vier winzige Inselchen Flores vorgelagert. Weiter nördlich kommen Sie nach Ponta Delgada. Vom Leuchtturm «Ponta do Albarnaz» sendete man noch vor nicht allzu langer Zeit Lichtsignale zur Nachbarinsel Corvo.

7. Tag:   Santa Cruz das Flores
Besuchen Sie die Hauptstadt der Insel. Sie liegt zwischen dem Flughafen und dem Atlantik und ist mit 1700 Einwohnern sehr überschaubar. Sehenswert sind das «Museu das Flores» sowie die ehemalige Walfabrik, die heute die Geschichte des Walfangs dokumentieren.

8. Tag:   Flores-Corvo (Corvo)
Rückgabe des Mietwagens in Santa Cruz das Flores. Fährenüberfahrt nach Corvo. Kurzer Fussweg zu Ihrem Hotel und Aufenthalt bis zum 10. Tag.

9. Tag:   Corvo
Sie haben einen ganzen Tag Zeit, um die kleinste Insel der Azoren zu entdecken. Beginnen Sie an der Caldeirão, einem der schönsten Vulkankrater des gesamten Archipels. Auch die Inselhauptstadt Vila Nova do Corvo wartet darauf, von Ihnen erkundet zu werden.

10. Tag:   Corvo-Horta (Faial)
Kurzer Fussweg zum Flughafen und Flug von Corvo nach Faial. Übernahme des Mietwagens und Fahrt zu Ihrer Unterkunft. Aufenthalt bis zum 12. Tag.

11. Tag:   Caldeira do Faial-Capelinhos-Varadouro
Besuchen Sie die Caldeira do Faial, den riesigen Vulkankrater im Zentrum der Insel und geniessen Sie das eindrückliche Panorama. Die Gegend ist wegen ihrer Vegetation ein Naturschutzgebiet. Fahren Sie nach Capelinhos, wo Sie eine beeindruckende Mondlandschaft vorfinden, die auf den Vulkanausbruch von 1957 zurückzuführen ist. Besuchen Sie Varadouro, ein beliebter Badeort mit Naturschwimmbecken.

12. Tag:   Horta (Faial)-Lissabon-Schweiz
Rückgabe des Mietwagens am Flughafen. Flug von Horta via Lissabon nach Zürich oder Genf (oder Verlängerung).

Termine & Preise

Die Preise Rundreise finden Sie in der untenstehenden Preisliste auf Seite 40.

pdfAzoren-Preisliste gültig vom 01.11.18-31.10.19

Die angegebenen Preise sind Richtpreise und werden täglich nach dem aktuellen Euro-Kurs berechnet.

 

Allgemeine Informationen zu Mietwagenrundreisen
Wir haben wir für Sie einige Reisevarianten für Rundreisen auf einer oder mehreren Azoren-Inseln zusammengestellt. Dies sind lediglich Vorschläge und können von Ihnen individuell variiert werden. Wir kennen die Azoren und ihre Inseln bestens und beraten Sie gerne für Ihre individuelle Rundreise. Gerne vermitteln wir Ihnen auch Qualitäts-Unterkünfte, welche nicht in unserem Katalog ausgeschrieben sind.

Inlandflüge & Schiffe
Zwischen den einzelnen Inseln verkehren regelmässig Flüge der Fluggesellschaft SATA Air Açores. Tägliche Schiffsverbindungen während dem ganzen Jahr gibt es nur zwischen Pico und Faial. Die restlichen Inseln werden in den Sommermonaten mehrmals wöchentlich, in den Wintermonaten nur selten angefahren.

Für eine individuelle Mietwagenrundreise wird folgendes vorausgesetzt:
Führerausweis: Der Fahrer muss mindestens 21 Jahre alt sein und seit mindestens einem Jahr im Besitz eines nationalen Führerausweises sein.
Kreditkarte: Bei Übernahme des Mietwagens wird ein Depot per Kreditkarte hinterlegt. Die Kreditkarte muss auf den Namen des Hauptfahrers lauten.

Gratis Offertenanfrage

Ihr Reiseziel

INSEL FAIAL
Faial hat wegen seiner Fülle an blauen Hortensien auch den Beinamen „Blaue Insel"- und ist zurecht die „Ilha Azul". Geheimnisvolle Grotten, in denen sich Schwärme bunter Fische verstecken. Gesellige Stunden in den Kneipen mit Seglern aus aller Herren Länder. Dies sind einige der Facetten von Faial, einer Insel wie geschaffen für den Aktivurlaub. Die weissen Häuser der Hauptstadt „Horta", der Stadt der Abenteurer und Romanzen, bilden faszinierende Kontraste zum leuchtenden Grün der Hügellandschaft, dem Rot der idyllischen Windmühlen und dem ansteckenden Rhythmus eines Lebens, in dem sich Ruhe und Freude mit einem Hauch von Weltgewandtheit vereinen.

Eine blaue Insel mit viel Grün
Faial ist ein Aquarell, in dem zwei Farben vorherrschen: das frische Grün des Grases mit dem dunkleren Grün der dickstämmigen japanischen Zedern und die vielen Blautöne der endlosen Hortensienbüsche, die die Felder umgeben und sich am Horizont mit dem Blau von Himmel und See vereinen. Zu dem beinahe paradiesischen Bild gehören auch die dunklen Grautöne der „Capelinhas", die, intensiven Pinselstrichen gleich, die Stellen vulkanischer Tätigkeit zeigen, an denen auch nach Hunderten von Jahren noch immer keine Pflanzen wachsen. Faial ist eine Insel, die den Besucher immer wider zu beschaulichen Spaziergängen einlädt:

Der Aufstieg zum Krater, der in seinem Inneren einen grossen, moosfarbenen Kratersee verbirgt; der Anblick des majestätischen Berges auf der Insel Pico, in der Ferne die Inseln São Jorge und Graciosa und natürlich im Sommer das ausgedehnte Sonnenbad an Sandstränden wie denen von Porto Pim und Almoxarife.

Baden
Faial hat eine Küstenlinie von 73 km. Einige empfehlenswerte Badeorte mit Sandstränden sind Praia dos Ingleses, Porto Pim, Praia do Almoxarife und Fajã da Praia do Norte.

Eine Stadt, die man nie mehr verlassen möchte
Gepflegte Strassen mit weissen Häusern, bunt bepflanzte Plätze, die Türme der Kirchen, in denen Kunstschätze aufbewahrt werden. Museen, in denen wertvolle Walzahn-Arbeiten und fragile Figuren aus Feigenmasse ausgestellt sind. Daneben die dunklen Wände einer alten Festung, die an die Kämpfe gegen die Piraten erinnert sowie der elegante Bogen der Strandpromenade – so zeigt sich Horta, eine Stadt, die ihre Besucher immer mit einem Lächeln empfängt und in der die Zeit stillzustehen scheint.

Der farbenprächtigste Yachthafen der Welt
Yachten aus allen Teilen der Welt legen in Horta an. Ihre Besatzungen bleiben Tage, Wochen oder sogar Monate, fasziniert von Faial und vom kosmopolitischen Treiben im berühmten „Café Peter". Jeder hinterlässt vor seiner Abreise eine Zeichnung an den Kaimauern oder ein Gemälde seines Bootes und macht so den Yachthafen zu einem Regenbogen der Phantasie und der Kunst. Der Yachthafen von Faial ist auch der Ausgangspunkt für Hochsee-Angler, die Jahr für Jahr grosse Fische an Land ziehen, denn das Meer ist hier ein gewaltiges Aquarium, in dem weisse und blaue Schwertfische, Thun- und Wahoo-Fische eine Herausforderung für den Sportangler sind. Zu den Wassersport-Möglichkeiten der Insel gehört auch das Tauchen. Den Höhepunkt bildet die „Woche des Meeres" im August, wenn die ganze Stadt auf den Beinen ist, Yachten zu Regatten zusammentreffen und Wettfahrten der Hochsee-Kanus durchgeführt werden.

Aktivferien
In Faial kann einiges unternommen werden wie Wandern, Reiten, Tauchen, Hochseefischen, Segel- und Motoryachttouren, Wal- und Delfin-Beobachtungsfahrten sowie Touren mit Mountainbikes oder Geländewagen.

 

INSEL FLORES
Flores ist ursprüngliche, überwältigende Natur: Hügel und Berge, die steil zum Meer abfallen; der blaue Spiegel der sieben Kraterseen, die wie in Grün gefasste Edelsteine anmuten; Natur im ewigen Rauschen der Wasserfälle. Und natürlich die unendliche Blumenvielfalt, die die Insel mit allen Farben überzieht und der sie ihren Namen verdankt. Monatelang blüht es in allen Farben. Hortensien, Cannes und Montbrezien reihen sich an Strassenrändern, Wanderwegen und an den Ufern der Kraterseen entlang.

Erholsame Ferien zwischen Blumen
Die Schönheit der Insel lädt ein zu Spaziergängen zwischen Hortensien, deren Blau die Insel prägt. Natürlich gibt es noch viel mehr zu sehen: Von Seespiegeln in der Tiefe der grün bewachsenen Krater bis zu den gigantischen Basaltprismen der Felsen von Bordões. Und immer wieder der Horizont über dem Land und dem Meer, der Gesang der Vögel und die vielfältige Pflanzenwelt. Dem Besucher bieten sich viele Möglichkeiten, seine Ferien zu gestalten: Das fischreiche Meer lädt zwischen den bunten Felsen zum Tauchen ein. Man kann in den Bergbächen Forellen angeln oder in den von der See ausgehöhlten Felsschwimmbecken baden. Die Orte Santa Cruz und Lajes, die im 15. Jahrhundert gegründet wurden, oder die malerischen Dörfer wie Fajãzinha oder Fazenda das Lajes tief im Tal oder in den Bergen, heissen den Besucher willkommen. Aktivurlaub oder Erholung – ein Aufenthalt auf Flores, der Insel inmitten der Natur, ist immer besonders erholsam.

Baden
Flores hat eine Küstenlinie von 72 km. Einige empfehlenswerte Badeorte sind Fajã de Lopo Vaz, Lajes das Flores, Fajã Grande oder am Wasserfall des Ribeira das Casas.

 

INSEL CORVO
Corvo ist die kleinste und zugleich die nördlichste Insel der Azoren. Das Weiss der Häuser über einer Schlucht am Meer, blaue Seen in der Tiefe eines weiten Kraters, das Grün der Landschaft und eine Bevölkerung, die ihre alten Traditionen seit Jahrhunderten bewahrt hat: Dies bildet den Zauber von Corvo, einem Fleckchen Erde inmitten des Ozeans, das uns in eine Welt versetzt, die schon beinahe vergessen schien und die sich hier in ihrer Isolation erhalten hat. Eine Erfahrung, die für immer im Gedächtnis bleibt.

Auf Corvo ist alles anders: kein Stau, keine Ampel, keine Hotels (nur eine kleine Pension mit 5 Zimmern), keine Reklamenschilder an den Geschäften und kein Shopping Center. Wer Flores besucht, sollte einen Tagesausflug nach Corvo machen. Dorthin geht man per Miniflugzeug oder auf schwankenden Booten. Mietwagen sind auf Corvo nicht erhältlich.

Die ewig heitere Insel: Corvo mit seinen besonders farbenprächtigen Fensterrahmen ist in nur wenigen Stunden zu erkunden. Die einzige Kirche des Ortes enthält ein wertvolles flämisches Gemälde aus dem 16. Jahrhundert. Der Monte Gordo ist eine Herausforderung an Bergwanderer. Der Lohn ist die atemberaubende Aussicht auf das Meer und die Nachbarinsel Flores. Die Bewohner der Insel sind sehr warmherzig und gastfreundlich. Begleiten Sie den Müller auf seinem Weg zu den Mühlen, sehen Sie die Fischerboote mit ihren weissen Segeln im morgendlichen Zwielicht hinausfahren auf das Meer, beobachten Sie den geruhsamen Rhythmus der Landarbeiter.