Badeferien - Hotel Pousada Convento de Tavira, Tavira

Beschrieb

historic 1

Vormals Eremiten-Kloster der Augustiner-Nonnen, heute eine gefragte Pousada. Sie liegt etwas oberhalb des Zentrums von Tavira, im ehemaligen Judenviertel des Städtchens. Fundstücke aus islamischer Zeit wurden bei der Restaurierung gefunden und sind heute stilvoll ins Gebäude integriert. Sie verfügt über eine einmalige Lage in der Nähe der schönsten Strände der Region und ist für einen längeren Aufenthalt ideal. Dank der Verbindung einer reizvollen Architektur und eines einladenden Ambientes mit modernster Ausstattung ist diese Anlage bestens gerüstet, um auch den anspruchsvollsten Geschäftsreisenden zu empfangen. Doch auch solche Gäste, die sich nach allen Regeln der Kunst dem Golfsport widmen oder einen Nachmittag am Swimmingpool verbringen wollen, die sich vom Angebot des Wellness-Centers verwöhnen lassen oder ein köstliches Abendessen geniessen wollen, bevor sie sich schliesslich in einer Suite mit eigenem Terrassengärtchen zur Ruhe begeben, kommen hier voll auf ihre Kosten.

36 Zimmer, Restaurant, Bar, Schwimmbad, Parkplätze.

Unsere Meinung
Gastronomie
Golf
Kultur/Sehenwürdigkeiten
Strand

Termine & Preise

Damit Sie von den besten Preisen profitieren, verzichten wir auf eine Preisliste. So können wir die Tagesbestpreise der Unterkunft zum tagesaktuellen Währungs-Wechselkurs anbieten.

Senden Sie uns Ihre Anfrage mittels dem Offertenanfrageformular, per Email an info@amin-travel.ch oder rufen Sie uns für eine Beratung unter 044 492 42 66 an, um die besten Tagespreise und eine unverbindliche Offerte zu erhalten.

Gratis Offertenanfrage

Ihr Reiseziel

Das Wort Alentejo stammt ursprünglich aus dem Arabischen und bedeutet „Jenseits des Tejo". Die Fläche des Alentejo misst ein Drittel der Gesamtfläche Portugals, ist aber am niedrigsten besiedelt. Hier, wo sich Fuchs und Hase „gute Nacht" sagen, finden Sie das wahre Portugal. Ein endloses Meer aus Weizenfeldern und Weideland, Olivenbäumen, Rebstöcken und Korkeichen. Burgen, Schlösser, Klöster und mittendrin immer wieder die weissgetünchten Häuser der Bauern. Hier bestimmt das Land die Zeit. Hauptstadt des Alto Alentejo ist Évora. Eine historische Königsstadt inmitten einer aufblühenden Weinregion. Am beeindruckensten ist der römische Tempel aus dem 1. oder 2. Jahrhundert nach Christus. Doch auch die Knochenkapelle ist einmalig: der Innenraum wurde mit etwa 5000 menschlichen Knochen ausgekleidet. Die wohl luxuriöseste Stadt des Alentejo ist Estremoz. Hier wurden viele Häuser aus Marmor erbaut – dank der zahlreichen Steinbrüche in der Umgebung. Zu Ruhm gelang Estremoz allerdings erst, als König Dinis seiner Frau Isabel einen Palast direkt an den Festungsmauern erbauen liess. Noch heute kann man im ehemaligen Palast (heute eine Pousada) königlich nächtigen. Marvão rühmt sich, Portugals romantischstes Städtchen zu sein. Schon von weitem sieht man die mächtigen Festungsmauern auf einem 862 m hohen, steil ins Tal stürzenden Felsen. Schmale, gepflasterte Gassen schlängeln sich vorbei an weissen, mit Blumen behangenen Häusern und führen immer wieder zu einem Aussichtspunkt. Bei gutem Wetter sieht man bis in die Serra da Estrela. An der Costa Azul finden Sie unberührte Sandstrände, türkisblaues Meer und den Nationalpark der „Serra da Arrábida". Ein Sonnenbad an der menschenleeren Praia da Comporta lohnt sich – auch in der Nebensaison! Hauptstadt des Baixo Alentejo ist Beja. Die Stadt hat viel zu erzählen: Hier unterschrieb Julius Cäsar den Friedensvertrag mit den rebellischen Lusitanern und nannte die Stadt daraufhin Pax Julia. Zahlreiche Bauten im Manuelinischen- und Renaissance-Stil säumen die romantischen Gassen der Altstadt.

Persönlich, individuell

Unser Spezialisten-Team berät Sie gerne persönlich und stellt für Sie Ihre Traumreise zusammen! Rufen Sie uns an unter 044 492 42 66
über uns...

Hotelsuche

Golf/Wellness
Kinder/Familien
Tauchen/Schnorcheln
Badeferien
Städtereise
Natur/Wandern

Newsletter






Katalog bestellen