Nördlich des Tejo | Mietwagen-Rundreise

Kurzbeschrieb:
Zürich/Genf/Basel-Lissabon-Sintra- Óbidos-Nazaré-Coimbra-Aveiro-Porto-Zürich/Genf/Basel

Detailprogramm: 

1. Tag: Zürich/Genf/Basel-Lissabon-Sintra (ca. 30 km)
Linienflug von Zürich/Genf/Basel nach Lissabon. Begeben Sie Sich zum Mietwagenschalter und Übernahme Ihres Mietwagens. Fahrt zu Ihrer Unterkunft in Sintra. Aufenthalt inkl. Frühstück bis zum 3. Tag.

2. Tag: Sintra
Geniessen Sie einen Tag in der Königsstadt Sintra. Hauptattraktion sind der Palácio Nacional de Sintra und der Palácio Nacional da Pena. Letzteres ist eines der bekanntesten Fotomotive Portugals und wird auch als Schloss Neuschwanstein Portugals bezeichnet. Falls noch Zeit bleibt empfehlen wir Ihnen einen Ausflug zum westlichsten Punkt Europas, dem Cabo da Roca.

3. Tag: Sintra-Óbidos (ca. 90 km)
Die Reise geht weiter gen Norden. Entdecken Sie das mittelalterliche Städtchen Óbidos. Der vollständig erhaltene Stadtkern aus der Zeit der Renessaince mit seinen blumengeschmückten Häusern lädt zu einem Spaziergang ein. Aufenthalt inklusive Frühstück bis zum 5. Tag.

4. Tag: Óbidos-Nazaré-Óbidos
Nehmen Sie sich Zeit und fahren Sie der Küste entlang etwas nach Norden. Besuchen Sie unterwegs die schönen Strände der Westküste. Ihr Ziel ist der Ort Nazaré. Am Strand sind es immer noch die Frauen, welche den fangfrischen Fisch ausnehmen, ihn zum Trocknen aufhängen und auch verkaufen. Die Trachten, welche die Fischersfrauen dabei tragen, bestehen aus sieben Röcken und haben jahrhundertelange Tradition. Nazaré ist auch unter Surfern ein Hotspot. In den Wintermonaten werden hier regelmässig Weltrekorde aufgestellt, wenn die weltbesten Surfer über 30 Meter hohe Wellen reiten!

5. Tag: Óbidos-Alçobaca-Batalha-Fátima-Tomar-Coimbra (ca. 210 km)
Heute steht ein aussergewöhnlicher und interessanter Ausflug an. Es gibt viel zu sehen – deshalb sollten Sie möglich früh aufbrechen. Sie besichtigen Portugals mächtigste Bauten und schönste Kirchen.
Als erstes erreichen Sie die Abtei von Alcobaça, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Sie beherbergt die Särge der auf tragische Weise ermordeten Ines de Castro und Ihres Geliebten, König Dom Pedro I. Nur ein paar Kilometer entfernt befindet sich das Dominikaner-Kloster von Batalha, die steinerne Offenbarung des goldenen Zeitalters Portugal und heute ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbe.
Falls Sie gut im Zeitplan liegen, kann man einen Abstecher nach Fatima machen, um den Pilgerplatz rund um die Basilika von zu besichtigen. Auf keinen Fall auslassen sollten Sie Tomar. Hier steht das von der UNSECO geschützte Kloster der Christusritter, welches eine Besonderheit aufweist: ein Fenster im manuelinischen Stil. Hier werden viele typischen Merkmale der Manuelinik vereint: Tauwerk, Korallen, Kreuze und pflanzliche Motive. Tagesziel ist die Universitätsstadt Coimbra. Aufenthalt inklusive Frühstück bis zum 7. Tag.

6. Tag: Coimbra
Nutzen Sie den Tag und entdecken Sie die Stadt Coimbra. Besichtigen Sie die Universität, welche sicher die grösste Attraktion der Stadt ist. Sie ist Portugals älteste Universität und eine der ältesten Europas. Die Bibliothek aus dem Jahre 1717 lagert über 250‘000 wertvolle Bücher von der Antike bis zur Gegenwart.
Solle noch Zeit bleiben empfehlen wir einen Ausflug nach Conimbriga. Hier kann man eine römische Ausgrabungsstätte besichtigen. Sie zählt zu den Bedeutendsten der iberischen Halbinsel.

7. Tag: Coimbra-Aveiro (ca. 60 km)
Der Weg führt Sie nach Aveiro. Wegen seiner Kanäle und Brücken wird die Stadt auch das „Venedig Portugals" genannt. Besichtigen Sie das hübsche Städtchen. Aufenthalt inklusive Frühstück bis zum 8. Tag.

8. Tag: Aveiro-Porto (ca. 75 km)-Zürich/Genf/Basel
Fahrt von Aveiro nach Porto. Rückgabe des Mietwagens am Flughafen. Linienflug von Porto nach Zürich/Genf/Basel.

Verlängerung Ihrer Ferien
Sie können Ihre Ferien nach Belieben verlängern: Sehr empfehlenswert ist es, 2-3 Nächte in Lissabon oder Porto zu wohnen um die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden. Ausserdem lohnt es sich, Ihre Ferien an einem der schönen Strände der Nordküste ausklingen lassen. Wir beraten Sie gerne!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.